CHERRIES

Food, Home

Ich esse im Moment unnormal viele Kirschen… und deshalb habe ich mal recherchiert, welche Nährstoffe sie enthalten und wie gesund Kirschen tatsächlich sind.

Kirschen enthalten:

  • Vitamin C, Vitamin B
  • 53-63 Kalorien pro 100g
  • 0,9 g Eiweiß pro 100g
  • 1g-1,3g Ballaststoffe pro 100g
  • Eisen
  • Kalium
  • Calcium
  • Folsäure

Natürlich kommt es auch darauf an, ob  man lieber Süß- oder Sauerkirschen isst. Aber von den Nährwerten her würde ich sagen, Kirschen sind durchaus ein gesunder Snack für zwischendurch. Passt aber auf und esst nicht zu viele Kirschen…denn sonst bekommt ihr Durchfall…IMG_4113

Tipp: Kauft Kirschen erst in ihrer Saison (Junni bis September), denn dann schmecken sie am besten und haben auch , wenn ihr sie regional kauft oder gar selbst plückt, keine langen Transportwege hinter sich.

Ich wünsche euch noch einen schönen Tag!

Eure Lilith

Ofenkäse mit Paprika

Food, Home

Heute kommt auch mal wieder ein Rezept von mir, dieses mal geht es um ein Rezept, dass sich sich super für den Sommer eignet.

Ihr braucht für zwei Portionen:

  • 2 rote Paprikas
  • 400g Schafskäse
  • 50 ml Olivenöl
  • 3 Zweige Rosmarin
  • 3 Zweige Thymian

Als nächstes schneidet ihr den Schafskaäse in Würfel und die Paprika in mundgerechte Stücke und gebt sie in eine ofenfeste Form. Darüber verteilt ihr dann den Thymian und Rosmarin  und gebt das Olivenöl drüber. img_4103.jpg

Anschließend gebt ihr die Form mit Inhalt in den Ofen, wir haben eine Grillfunktion, dort braucht es auf höchster Stufe 13 Minuten, aber ihr könnt es nachtürlich auch bei Ober- und Unterhitzte oder Umluft backen, müsst es aber im Auge behalten, weil ich dafür keine genaue Zeitangabe habe…

Danach sollte der Käse etwas gebräunt und weich sein… lecker schmeckt dies mit Salat für ein leichtes Sommer essen!

Guten Appetit!

Eure Lilith

WHAT I ATE IN A DAY

Food, Home

Hallöchen meine Lieben,

da ich Lust hatte euch zu zeigen, was ich an einem normalen Tag so esse und es vielleicht auch manche interessiert, nehme ich euch heute mal mit.

Kurz vorab, ich esse gerne gesund und ausgewogen, nichtsdestotrotz esse ich zwischendurch auch mal Schokolade oder gönne mir ein Eis, besonders bei tollem Wetter! Heute habe ich die Gerichte ‚besonders‘ angerichtet schön angerichtet, normalerweise  sehen die nicht immer so aus!

Ich esse immer ungefähr zur gleichen Zeit, denn durch die Schule und meine Hobbys lässt es sich so am besten einrichten.

So und jetzt geht es los mit meinen heutigen Mahlzeiten!

Frühstück

IMG_3756

Zum Frühstück gibt es bei mir unter der Woche immer Müsli. Das geht schnell und schmeckt lecker und man kann es gut variieren. Ich nehme immer ein Müsli ohne Zuckerzugabe. Dieses habe ich dann noch mit Jogurt, Erdbeeren, einem Apfel und etwas Honig vermischt.

Das ist für mich das perfekte „unter der Woche“ Frühstück und schmeckt echt lecker, sodass ich mich immer schon darauf freue!

Mittagessen

img_3767.jpg

Zu Mittag gab es heute bei mir Bratkartoffeln mit Kräuter Quark und Eiern. Dies liegt mir nie schwer im Magen und bei 30° draußen ist das für mich sehr wünschenswert…Außerdem finde ich Bratkartoffeln echt praktisch, denn somit habe ich noch einen Rest aus dem Kühlschrank verwertet. In den Quark, ich habe 500g Speisequark genommen, habe ich frische Kräuter aus unserem Garten gemacht: Petersilie, Schnittlauch, etwas Sauerampfer und Liebstöckel. Dann noch etwas Zucker, Salz und ein Löffelchen Mayonnaise. Anschließend habe ich noch 2 hartgekochte Eier klein geschnitten hinzugefügt und einen Schuss Mineralwasser, damit der Quark auch schön fluffig ist. Dann habe ich noch Rucola gewaschen und ein essig-Öl Dressig gemacht…und fertig war mein Mittagessen.

Abendessen

IMG_3770.JPG

Heute war ich beim Sport, d.h. ich habe 1h trainiert und 1h Yoga gemacht. Und deshalb musste jetzt was ordentliches her, nämlich meine Liebste Fitnessbowl, das Rezept ist auf dem Blog.  Heute habe ich Birne und Erdbeeren als Früchte genommen und Mandeln und Walnüsse als Fettlieferant.

Mein Tag heute war also sehr Eiweiß haltig, erst der Jogurt, dann der Kräuterquark und dann nochmal Jogurt… gut für meine Muskeln: )

So, und das war es jetzt auch schon.

Gebt mir gerne Feedback zu dieser Art von Blogpost, das würde mich sehr freuen!

Eure

Lilith

Rosinenbrot

Food, Home

 

Ich bin ein totaler Fan von Rosinenstuten, egal ob in Form eines Zopfes oder eines Brotes und aus diesem Grund wollte ich euch mein Lieblingsrezept mit euch teilen.

Für den Teig braucht ihr:

  • 250ml Milch
  • 1 Würfel Hefe
  • 500g Mehl
  • 60g Zucker
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
  • 180g Rosinen
  • 75g zimmerwarme, weiche Butter
  • 2 El Milch oder 1 Eigelb zum Bestreichen
  • 40g Mandelplättchen

…und wie es bei Hefeteig immer ist viel Geduld…

Wenn ihr alle Zutaten beisammen habt, erhitzt ihr die Milch, sodass sie lauwarm ist, hier müsst ihr aufpassen, dass sie weder zu heiß noch zu kalt ist. Dann bröselt ihr den Würfel Hefe hinein und rührt solange, bis sich die Hefe aufgelöst hat. Als nächstes gebt ihr Mehl, Zucker, Ei und die Prise Salz in eine Schüssel. Nun gebt ihr die Hefemilch und die Butter dazu zu und vermengt alles, am besten mithilfe einer Küchenmaschine.                                                                                                                                  Wenn die Zutaten nun zu einem weichen Teig verarbeitet wurden, nehmt ihr den Teig aus der Schüssel und knetet ihn noch einmal mit der Hand, formt eine Kugel daraus, gebt ihn zurück in die Schüssel, deckt ihn ab (zum Beispiel mit einem sauberen Geschirrtuch) und lasst ihn mindestens 30 Minuten bei Zimmertemperatur ruhen. Wenn ihr mehr Zeit habt, stellt den Teig am besten über Nacht in den Kühlschrank. Jetzt nehmt ihr euch die Rosinen, spült sie mit Wasser ab, lasst sie abtropfen und tupft sie nun noch einmal mit einem Küchentuch ab. Wenn der Teig fertig geruht hat, nehmt ihr den Teig und mengt beim Kneten die Rosinen unter, sodass sie gleichmäßig verteilt sind.

Jetzt kommt der Flechtteil, ihr teilt den Teig nun in 3 Partien und formt aus jeder Partie ein lange „Band“, alle drei sollten ungefähr gleich lang und dick sein. Als nächstes verbindet ihr alle drei Anfänge miteinander und fangt an zu flechten. Am Anfang und am Ende verbindet ihr die Stränge, in dieser Form lasst ihr den Teig nochmals 45 Minuten zugedeckt gehen.

Nun nehmt ihr euch den fertig geruhten Zopf und bestreicht ihn mit Milch oder einem Eigelb. Darauf gebt ihr jetzt noch die Mandelplättchen, schiebt den Zopf in den Ofen und lasst ihn dort 33 Minuten backen. Anschließend noch auskühlen lassen, dann mit z.B. Salzbutter servieren.

Tipp: Der Rosinenzopf schmeckt am Besten frisch!

Guten Appetit, und einen schönen Tag noch!

 

Eure  Lilith

 

 

 

BREAKFAST

Food, Home

Frühstück wird oft unterschätzt, sei es von Schülern, Studenten oder auch von arbeitenden Leuten.

Doch unser tägliches Frühstück ist für unseren Körper sehr wichtig. Das Frühstück ist unser erster täglicher Energielieferant und um diese Energie, dieses Essen aufzunehmen, sollten wir uns täglich Zeit nehmen. Wichtig ist auch, dass wir bewusst essen, uns hinsetzen, nicht vor den Fernseher oder vor das Smartphone um zu schauen, was in der Welt passiert ist.

Es gibt diverse Studien, die belegen das Leute, die morgens ohne Frühstück aus dem Haus gehen oft übergewichtig sind, Diabetes oder Herz-Kreislaufstörungen oder Migräne haben. Eine weitere besagt, dass die Probanden, welche Getreidearten und Früchte aßen, oft schlanker waren und dass sie über den Tag weniger Kalorien zu sich nahmen, als die, die ohne Frühstück aus dem Haus gingen.

Zu frühstücken hat einige Vorteile, wie ihr seht, natürlich kommt es auch total darauf an, was man frühstückt, je gesünder, desto besser, wie immer.

Ich frühstücke total gerne und freue mich abends immer schon auf den nächsten morgen. Am Liebsten esse ich Müsli, eines dem kein Zucker zugesetzt wurde, mit Milch und dazu noch ein Obst. Egal, ob Apfel, Banane, Birne oder Kiwi, ich liebe Obst. Aber am Wochenende esse ich gerne ein Brötchen mit Frischkäse und Marmelade und wenn ich unter der Woche mal Zeit habe gibt es Bircher Müsli oder Porridge.

Wie sieht euer Frühstück aus und frühstückt ihr, wenn nicht hoffe ich, dass ich euch überzeugen konnte.

Einen schönen Tag noch!

Eure Lilith

NUTS AND RAISINS

Food, Home

Hey, ihr Lieben!

Heute geht es um das Thema Studentenfutter.

Einfach nur lecker, oder?

Ich liebe die Mischungen aus Nüssen und getrockneten Früchten. Das Geniale an Studentenfutter ist, es ist gesund und lecker. Natürlich kommt es immer auf die Qualität der jeweiligen Ware an, nicht desto trotz enthalten die Mischungen sehr viele gute Stoffe, wie Proteine, Vitamine(A und B), Eisen, Magnesium und vieles mehr.

Der einzige Nachteil an diesen Mischungen ist, sie enthalten unglaublich viele Kalorien, auf 100g um die 500kcal, aber sie sind auch ein toller Energielieferant, weshalb ich sie gerne vor Klassenarbeiten oder nach dem Sport esse, ein Rezept zu einer Fitness Bowl findet ihr bereits auf meinem Blog.

Der Name Studentenfutter ist nicht geschützt insofern gibt es die unterschiedlichsten Rezepturen.

Ich hoffe euch hat mein Beitrag gefallen, ich freue mich über euer Feedback.

Einen tollen Tag wünsche ich euch, macht das beste aus ihm!

 

Eure Lilith

p.s. Mein Lieblingsstudentenfutter ist mit Walnüssen, Pekannüssen, Cashewnüssen, Sultaninen und Haselnüssen!

Haferflocken

Food, Home

Ja, ihr lest richtig, Haferflocken. Denn Haferflocken werden total unterschätzt. Sie sind super gesund, sie enthalten viele Ballaststoffe,ungesättigte Fettsäuren und man kann total viel mit ihnen machen. Also wieso nicht, hier kommt mein Artikel zum Thema Haferflocken.

Haferflocken bestehen aus Hafer-Saat, welches gepresst wird und dadurch wird das Korn zur Flocke. Diese Flocke, also unsere Haferflocke, ist Vollkorn, woraus man wahrscheinlich schon schließt, das Haferflocken viele lösliche Ballaststoffe haben, nämlich ungefähr 10g pro 100g. Dies gilt natürlich nur für die Vollkorn Haferflocken, denn es gibt auch andere Arten von Haferflocken, zum Beispiel die Instant Haferflocken. Dazu kommen noch die ungesättigten Fettsäuren, Vitamin B1 und B6, Calcium, Eisen, Eiweiß und vieles mehr.

Haferflocken haben relativ viele Kalorien,ungefähr 360 kcal, sie gehören aber auch zu den Grundnahrungsmitteln.

Egal, ob in Müslis, Keksen, Muffins oder Porrigde sind Haferflocken oft zu finden. Jetzt versteht ihr wahrscheinlich auch warum.

Übrigens kommen auch viele Haferflocken aus Deutschland, anders als bei Chia und co.

Ich hoffe euch hat der Beitrag weiter geholfen, ich freue mich wie immer über einen Kommentar!

Eure Lilith

FITNESS BOWL

Food, Home

Hey, ihr Lieben!

Heute zeige ich euch, wie man eine Fitness Bowl macht, also die, nach meiner Art.

Ihr braucht:

100g Nüsse, wie Haselnüsse oder Walnüsse

40g Rosinen/Cranberrys

20g Chiasamen/ Flohsamen

3-4 getrocknete Datteln

1 Banane

80g Beeren, wie Blaubeeren oder Himbeeren

20g Sonnenblumenkerne

30g Haferflocken

70g Jogurt/ Skyr/ Magerquark

Zum Süßen 1-2 Teelöffel Honig oder Ahornsirup

Zuerst, hackt ihr die Nüsse klein, und gebt sie in eure Schüssel. Danach schneidet ihr die Banane und die Datteln in kleine Stücke. Gebt nun alle Zutaten in die Schüssel rührt um, lasst sie für 5-10 Minuten nochmal stehen und durchziehen.

Fertig und guten Appetit!

Eure Lilith

p.s. Ich esse diese Bowl eigentlich immer nach dem Sport und sie ist echt lecker!

 

 

SKYR

Food, Home

Schonmal davon gehört?

Ich hatte bis vor kurzem noch nichts davon gehört, jetzt war ich aber mal mit meiner Mama einkaufen und wollte es mal probieren.

Kurz vorab. Skyr ist eine isländische Milchspeise, vergleichbar mit aufgeschlagenem Quark oder dickflüssigem Jogurt, doch enthält Skyr weniger Fett (0,2%) und ist ziemlich sauer.

Nun zähle ich mal die Vorteile von Skyr auf:

  • Skyr hat weniger Kalorien und Fett als Quark und Jogurt, ist aber Eiweiß haltiger
  • hat trotz des Fettgehalts eine locker-cremige Konsistenz
  • Skyr ist sehr kalciumhaltig

Der einzige Nachteil an Skyr ist, dass es im Gegensatz zu Jogurt und Quark sehr teuer ist.

Skyr schmeckt säuerlicher, ist dem Quark näher, als dem Jogurt.

Ich habe den Skyr, wie ihr im Bild seht mit Heidelbeeren, Chiasamen und Honig gefrühstückt, sehr lecker!

Man kann Skyr von versxhiedenen Marken und Eigenmarken in Supermärkten kaufen, da kosten 450g zwischen 1,10€-1,20€ ohne Geschmack und mit Geschmack ungefähr 1,40€. Es gibt versxhiedene Geschmacksrichtungen, wie zum Beispiel Vanille, Waldbeere, Himbeere, Honig und so weiter.

Ich hoffe der Artikel hat Euch weitergeholfen!

 

Eure Lilith

 

Ein paar Infos sind von dieser von dieser Seite:                                                                   https://www.test.de/Skyr-Was-ist-das-Besondere-an-diesem-neuen-Milchprodukt-4950572-0/

 

 

 

 

 

CHIA

Food, Home

Chiasamen, gehypt als Superfood schlecht hin, jeder kennt sie. Da fragt man sich schnell mal, warum eigentlich.

Die Chiasamen stammen aus den mittelamerikanischen Kulturen, dort werden die Samen als Grundnahrungsmittel und Heilmittel benutzt.

Ich zeige euch hier einmal, was die kleinen Körnchen alles können.

Chia Samen enhalten Antioxidantien, Proteine, Vitamine, und Mineralstoffe, wie Eisen, Calcium…

Das besondere an Chia ist, das die Samen besonders viele Omega-3-Fettsäuren, diese sind besonders wichtig für unseren Körper, da unser Körper diese Fette nur aufnehmen kann und nicht selber produziert.

Und wofür sind Chiasamen dann noch gut?

Viele essen Chiapudding (Chia Samen in Wasser gequollen) zum Abnehmen, diese sättigen und hinterlassen ein langes Sättigungsgefühl. Hierbei ist aber zu beachten genug Wasser zu trinken, damit die Samen im Bauch weiterquellen können.

Außerdem sind Chia Samen gut um die Regeneration von  Zellen zu fördern. Nach anstrengenden Workouts, Verletzungen oder generell anstrengendem Sport ist es wichtig, dass sich neue Muskeln bzw. neues Gewebe bildet, dieses wird von Chia gefördert.

Chia soll auch gegen Sodbrennen helfen „Ein Teelöffel trockener Chia-Samen mit einer anschließenden Tasse Wasser bindet überschüssige Magensäure zuverlässig“(http://www.chia-samen.info/)

Ein weiterer Vorteil an Chia ist, das sie glutenfrei sind.

Der einzige Nachteil an Chia Samen ist, dass sie von weit herkommen, nämlich aus Südamerika und teilweise auch aus Australien, dass heißt sie haben einen weiten Weg hinter sich. Eine regionalere Alternative sind Leinsamen, mir persönlich schmeckt Chia aber besser…

Ich esse Chia immer in meinem Müslimix nach dem Sport, zum Ganieren, in Quark… es gibt viele Möglichkeiten Chia zuzubereiten.

Ich hoffe euch hat dieser Beitrag gefallen, wie ihr wisst, würde ich mich über konstruktive Kritik freuen!

Eure Lilith