Alles steht Kopf

Home, Lifestyle

Im Moment passiert super viel, einerseits muss noch viel für mein Auslandsjahr erledigt werden (Visum, Versicherung, Arzttermine etc.) und ich muss mich selber auch innerlich darauf vorbereiten. Andererseits liege ich schon seit Montag im Bett, da mir meine Weisheitszähne raus operiert wurden…, dass heißt, dass ich quasi „nichts“ machen kann, was wiederum selbstverständlich ist. Aber das Leben geht weiter und ich bin auf dem der Besserung, auch wenn ich momentan aussehe, wie ein kleiner Hamster…


So ist aktuell der Stand der Dinge,

Eure Lilith

CHERRIES

Food, Home

Ich esse im Moment unnormal viele Kirschen… und deshalb habe ich mal recherchiert, welche Nährstoffe sie enthalten und wie gesund Kirschen tatsächlich sind.

Kirschen enthalten:

  • Vitamin C, Vitamin B
  • 53-63 Kalorien pro 100g
  • 0,9 g Eiweiß pro 100g
  • 1g-1,3g Ballaststoffe pro 100g
  • Eisen
  • Kalium
  • Calcium
  • Folsäure

Natürlich kommt es auch darauf an, ob  man lieber Süß- oder Sauerkirschen isst. Aber von den Nährwerten her würde ich sagen, Kirschen sind durchaus ein gesunder Snack für zwischendurch. Passt aber auf und esst nicht zu viele Kirschen…denn sonst bekommt ihr Durchfall…IMG_4113

Tipp: Kauft Kirschen erst in ihrer Saison (Junni bis September), denn dann schmecken sie am besten und haben auch , wenn ihr sie regional kauft oder gar selbst plückt, keine langen Transportwege hinter sich.

Ich wünsche euch noch einen schönen Tag!

Eure Lilith

Abschiedsfeier

Home, Mein Auslandsjahr in Argentinien

Ich finde eine Abschiedsfeier ist eine gute Möglichkeit sich von seinen Freunden zu verabschieden und nochmal mit ihnen Zeit zu verbringen.

Aus diesem Grund, habe ich mit drei weiteren sehr guten Freundinnen, die auch ins Ausland gehen, zusammen gefeiert.

Wir haben uns den Samstag vor den Sommerferien heraus gesucht, denn in den Ferien ist es immer schwer einen Termin zufinden, an dem viele können.

Unsere Planung war, wie ich finde, sehr gelungen. Wir haben in einem Haus meiner Freundin gefeiert, dieses ist sehr groß mit Pool und Garten und somit sehr gut geeignet für eine solche Feier.

Meine Freundinnen und ich hatten uns einmal zusammen getroffen, um zu klären, was wir zu Essen brauchen und Dekoration, und wer was mitbringt. An der Feier selbst war alles da und wir hatten sogar zuviel Essen. (Wir haben erst Kuchen gegessen, da hatte jeder einen Kuchen mit der Flagge des Landes, in das sie geht gemacht, danach wurde noch gegrillt und anschließend wurden noch Marshmallows gebraten.)IMG_4074

Zwischendurch habe ich mich viel unterhalten, war oft im Pool schwimmen, habe gegessen und Fotos mit einer Fotobox gemacht. Mit der Fotobox konnte man die Fotos auch gleich mitnehmen und sofort hat man eine schöne Erinnerung.

Als es dann schon spät war, haben wir einen sehr schönen Fotofilm bekommen, mit Fotos von der 3.- zur 9.Klasse, bei dem ich weinen musste…

Dann haben wurde noch die Feuerschale angemacht, darauf haben wir dann Marshmallows gegrillt, den Stockbrotteig haben wir vor lauter lauter im Kühlschrank vergessen… Als krönenden Abschluss haben dann noch manche Freundinnen mit uns gezeltet (wir haben die Party so geplant das jeder kommen und gehen kann wann er/sie will), beziehungsweise haben wir unter freiem Himmel geschlafen.

Mir hat es sehr gut gefallen undich werde alle meine Freunde sehr vermissen.

Ich hoffe dieser Bericht hat euch gefallen…

Eure Lilith

 

 

Ofenkäse mit Paprika

Food, Home

Heute kommt auch mal wieder ein Rezept von mir, dieses mal geht es um ein Rezept, dass sich sich super für den Sommer eignet.

Ihr braucht für zwei Portionen:

  • 2 rote Paprikas
  • 400g Schafskäse
  • 50 ml Olivenöl
  • 3 Zweige Rosmarin
  • 3 Zweige Thymian

Als nächstes schneidet ihr den Schafskaäse in Würfel und die Paprika in mundgerechte Stücke und gebt sie in eine ofenfeste Form. Darüber verteilt ihr dann den Thymian und Rosmarin  und gebt das Olivenöl drüber. img_4103.jpg

Anschließend gebt ihr die Form mit Inhalt in den Ofen, wir haben eine Grillfunktion, dort braucht es auf höchster Stufe 13 Minuten, aber ihr könnt es nachtürlich auch bei Ober- und Unterhitzte oder Umluft backen, müsst es aber im Auge behalten, weil ich dafür keine genaue Zeitangabe habe…

Danach sollte der Käse etwas gebräunt und weich sein… lecker schmeckt dies mit Salat für ein leichtes Sommer essen!

Guten Appetit!

Eure Lilith

JOGGING- HOW TO START

Fitness, Home

Für mich war es ein langer Weg mit dem Joggen anzufangen und momentan bin ich aber volle Kanne dabei…

Konfrontiert wurde ich zum ersten Mal mit ‚Langlauf ‚ in der dritten Klasse, da hatte ich Muskelkater, dass glaubt ihr mir nicht…naja im Laufe der Zeit habe ich es immer mal wieder ausprobiert aber der Funke ist (leider) nie übergesprungen…

Vor ein paar Monaten, kam mein Papa auf mich zu und fragte mich, ob ich nicht mal Lust hätte mit ihm joggen zu gehen (dazu muss man sagen, dass mein Papa auch Marathon läuft) da dachte ich mir nchts weiter und habe eingewilligt. Das erste Mal war astrengend, viele geh Pausen und am nächsten Tag: Muskelkater, aber ich war super stolz auf mich 5! km gelaufen zu sein.

Je öfter ich mit meinem Papa laufen war, desto besser wurde es, mittlerweile schaffe ich schon 10 Kilometer.

IMG_5736

Meine Tipps für euch:

  1. Tempo und Zeit: Fangt langsam an, lauft gemächlich und in eurem Tempo, wenn ihr nicht mehr könnt, baut Pausen ein in denen ihr geht. Die Zeit müsst ihr euch selber einteilen, wie ihr es schafft.
  2. Laufschuhe: Zieht euch bequeme Laufschuhe an, in denen ihr gut laufen könnt. Wenn ihr noch keine habt, lasst euch in einem Laufshop beraten.
  3. Arztgespräch: Wenn ihr noch nicht regelmäßig Sport macht, dann lasst euch von einem Arzt mal abchecken, damit es zu keinen gesundheitlichen Komplikationen kommt. Aber auch, wenn ihr wiederholte Schmerzen beim Lauftraining bekommt, geht lieber zum Arzt.
  4. Krafttraining: Vergesst nicht, dass man auch, wenn man joggt das Krafttraining für Rücken und co. nicht vernachlässigen sollte.
  5. Aufwärmen dem Laufen: Hierfür kann man z.B. 1 Minute Hampelmänner, Kniebeugen (10x), Ausfallschritte(10x), Schulternkreisen (20x) und Skippings (20x) machen
  6. Dehnen nach dem Laufen: Ich laufe mich immer locker aus und denhne dan noch meine Beine, Arme und meinen Rücken.
  7. Trainingspartner: Sucht euch einen Laufpartner, der gegebenenfalls auch schon länger läuft und euch motivieren kann. Was auch toll ist sind Laufgruppen, in denen man trainieren kann.

Als letztes könnt ihr euch noch einen Trainingsplan schreiben oder im Internet suchen, dort gibt es auch diverse Einsteiger Trainingspläne. Als letztes braucht ihr noch den Wille eure ersten Kilometer hinter euch zubringen! Glaubt an euch, macht gute Musik an und ab geht’s!

Ich hoffe euch helfen meine Tipps weiter…

Eure Lilith

Mein Fjällräven Kånken

Home, Lifestyle

Hey ihr!

Heute wollte ich euch mal meinen Fjällräven Kånken Rucksack vorstellen, den ich vor ungefähr einem Jahr gekauft habe.

Damals habe ich viel nach Meinungen und Blogeinträgen gesucht, fast vergeblich. Wie es mittlerweile aussieht, weiß ich nicht, aber um welchen von euch zu helfen,  die vielleicht noch unentschlossen sind sich einen Rucksack zukaufen, lege ich jetzt auch los.

Ich habe zwei Fjällräven Kånken Rucksäcken, einmal den klassischen in der Farbe Ochre und den 15“ mit Laptopfach in Pink.

Ich schreibe jetzt getrennt über den Klassischen und den 15“ mit Laptopfach.

Kånken (Klassisch)

Der Rucksack hat ein Volumen von 16 Litern, eine Höhe von  38cm, eine Breite von 27cm und eine Tiefe von 13cm. Er hat ein großes Hauptfach und drei kleine Außentaschen. Der Rucksack hat für mich die perfekte Größe für einen kurzen Schultag und sogar auch manchmal für lange Schultage, je nach dem, welche Fächer wir haben.

IMG_5705Der Rucksack ist, so finde ich, jetzt nicht der Bequemste, da er keine gepolsterten Träger hat, im Gegensatz zu meinem anderen…

Kånken (15“ mit Laptopfach)

Hier die Maßen: Der Rucksack ist 40cm hoch, 28cm breit und 16cm tief. Außerdem hat er noch ein Laptopach, welches sich hinter dem Hauptfach befindet.  Die Träger und die Rückseite sind gepolstert, welches für den Rücken und den Laptop gut ist.

IMG_5681

Praktisch, bei beiden ist, dass der Reissverschluss bis unten aufgeht, somit kann man den Kånken gut und leicht packen. Es gibt zwei flache Außentaschen, in die aber nur kleine Trinkflaschen passen. Vorne gibt noch eine weitere Tasche, welche mit Reißverschluss verschließbar ist. Ein weiteres Vorteil ist, dass man den Rucksack sowohl auf dem Rücken, als auch in der Hand tragen kann. Beim Kauf dieser Rucksäcke befindet sich innen ein Sitzkissen (nicht wegschmeißen!!!), dies dient auch zur Polsterung des Rückens und nicht nur als Sitzkissen.

IMG_5722.JPG

Ich finde man kann beide Rucksäcke prima kombinieren und einfarbigen Outfits noch ein gewisses etwas verleihen…ich bin total glücklich mit beiden Rucksäcken. Dennoch muss ich bei dem Pinken etwas aufpassen, denn es wird relativ schnell dreckig.

Ich bereue es nicht die beiden Rucksäcke zu besitzen und hoffe ich konnte euch etwas weiter helfen!

Eure Lilith

p.s. Die Maßen habe ich von hier

Dieser Blogeintrag ist keine Kooperation oder sonst irgendwas…

 

Yoga

Fitness, Home

Ich habe vor ungefähr 3-4 Monaten mit Yoga angefangen, anfangs wollte ich es nur mal ausprobieren, letztendlich bin ich daran hängen geblieben und habe gelernt es zu lieben.

Anfangs fand ich vieles „komisch“ und „merkwürdig“ doch von mal zu mal habe ich immer mehr Gefallen daran gefunden und bin nun echt glücklich darüber, dass ich es weiter gemacht habe.

IMG_5788

Besonders folgende Punkte haben sich durch das Praktizieren von Yoga bei mir geändert:

  • Ich kann besser einschlafen
  • Ich bin am nächsten Tag super entspannt
  • Ich nehme mich selber intensiver wahr

Diese Punkte prägen sich von Mal zu Mal immer mehr bei mir aus. Da ich relativ viel Sport mache (4-5 Mal pro Woche) finde ich es auch wichtig mich zu dehnen und durch Yoga kommt dieses bei mir garantiert nicht zu kurz.

Bei mir wird im Verein Yoga angeboten, was ich super finde, denn es ist nicht sehr teuer. Aber es gibt auch Programme auf YouTube, die man allein zu Hause durchführen kann. Man braucht nicht viel Zeit, denn oft tuen es auch 10 Minuten, diese muss man sich einfach nur mal zwischendurch nehmen.

Für Yoga braucht man auch nicht viel, man macht es (normalerweise) barfuß, also nur eine Matte und ein Yogakissen und wenn man will auch sogenannte Blöcke, auf die man sich bei bestimmten Übungungen stützen kann.

Im Moment arbeite ich an meinem Kopfstand, gar nicht so einfach, aber da ich motiviert bin und es regelmäßig übe, klappt es schon ganz gut.

IMG_5801

Schön beim Yoga finde ich es, dass jeder einzelne auf seinen Körper hört und die Übungen so ausführt, wie er kann.

Ich hoffe ich habe euch etwas dazu inspiriert Yoga auch einmal auszuprobieren…

Eure Lilith

 

 

BALANCE

Home, Lifestyle

Ich lerne immer wieder neues, jeder lernt jeden Tag neues, auch wenn es nur die kleinsten Dinge sind.

In der letzten Zeit habe ich etwas für mich gelernt und zwar, dass ich eine gewisse Balance, ein Gleichgewicht, brauche.

Sei es,…

Beim Sport: Ausdauer und Kraft

In der Schule: lernen und Spaß

Bei Langeweile: Handy und Buch

In der Familie: Streit und Freude

Im Alltag: Ferien, Wochenende und Arbeiten oder Schule

Gefühle: Glück und Trauer

Risiko: Wagen und Zufriedenheit

Es gibt noch viele weitere Beispiele.

Ich finde man muss dieses Gleichgewicht für sich selber finden und dieses Suchen und Finden ist ein langer Prozess. Man muss sich auch manchmal überwinden, um diese Balance zuhalten. Sich ins Risiko stürzen, ohne Gewissheit zuhaben, auszuprobieren und schauen wie es werden wird.

Doch wenn diese Balance, dieser Schlüssel, da ist,  ist man glücklicher. Man kann nicht immer alles haben, doch das ist auch nicht mein Ziel. Mein Ziel ist es glücklich zu sein und versuchen zu verstehen, wie man glücklich wird!, auch wenn dies ein weiter Weg ist, den jeder für sich gehen muss. Ich glaube die Ansicht der Balance hat mich schon auf einen ganz guten Weg geleitet…

Mir kommen diese Gedanken oft beim Yoga, da habe ich Zeit über solche Dinge nachzudenken.

Wie seht ihr das mit dem Gleichgewicht?

Ich wünsche euch noch einen tollen Tag!

Eure Lilith

TRINKEN

Health, Home

Trinken ist wichtig, das wissen wir alle. Das ganze Jahr über, doch besonders bei den heißen Temperaturen. In diesem Beitrag beziehe ich mich nur auf Wasser als Getränk und keine anderen. Denn besonders in der Schule merke ich, dass viele entweder gar nichts oder nur sehr wenig zu trinken mitnehmen.

Ich für mich habe herausgefunden, dass ich bis 13 Uhr mindestens einen Liter Wasser trinken muss, denn sonst bekomme ich Kopfschmerzen. Vielleicht ergeht es euch auch so oder so ähnlich.

Mich hat dieses Thema ‚Wasser trinken‘ interessiert und wollte euch auch meine wichtigsten Punkte meiner Recherche nicht vorbehalten.

Die Wirkung von Wasser auf unseren Körper:

  1. Haut: Sie produziert in den Schweißdrüsen Schweiß um unsere Körpertemperatur zu regulieren und konstant zu halten.
  2. Blut: Es besteht aus bis zu 95% Wasser, deshalb ist es wichtig genug zu trinken um den Blutkreislauf in Schwung zuhalten. Denn es transportiert Sauerstoff und Nährstoffe im Körper.
  3. Nieren: Die Nieren entgiften unseren Körper, denn in Urin, welches sehr wasserhaltig ist, enthält Abfallstoffe, aber auch die, die die Niere aus unserem Körper entgiftet hat. Wenn wir trinken, hilft dies also Giftstoffe aus unserem Körper herauszuspülen.
  4. Gehirn: Im Gehirn liegt das sogenannte Durstzentrum, dort wird über Hormone geregelt, wann wir etwas trinken sollten.
  5. Lunge: Bei jedem ausatmen atmen wir etwas Wasserdampf aus, über den Tag verlieren so auch Wasser.

So verliert sich über den Tag hin Wasser, dass wir auch wieder zu uns aufnehmen sollten. Empfohlen ist es täglich mindestens 1,5 Liter trinken, doch dies variiert je nach Temperatur und körperlicher Anstrengung.

Ich trinke, wie schon geschrieben, bis 13 Uhr einen Liter, bis 17 Uhr einen und bis 21 Uhr noch einen…

Ich hoffe euch hatte der Artikel geholfen beziehungsweise etwas aufgeklärt!

 

Einen hübschen Tag wünsche ich euch noch!

 

Eure Lilith

ps ich bin kein Arzt und dieser Artikel ist durch Recherche entstanden, außerdem habe ich noch meine eigene Erfahrung hereingebracht…

WHAT I ATE IN A DAY

Food, Home

Hallöchen meine Lieben,

da ich Lust hatte euch zu zeigen, was ich an einem normalen Tag so esse und es vielleicht auch manche interessiert, nehme ich euch heute mal mit.

Kurz vorab, ich esse gerne gesund und ausgewogen, nichtsdestotrotz esse ich zwischendurch auch mal Schokolade oder gönne mir ein Eis, besonders bei tollem Wetter! Heute habe ich die Gerichte ‚besonders‘ angerichtet schön angerichtet, normalerweise  sehen die nicht immer so aus!

Ich esse immer ungefähr zur gleichen Zeit, denn durch die Schule und meine Hobbys lässt es sich so am besten einrichten.

So und jetzt geht es los mit meinen heutigen Mahlzeiten!

Frühstück

IMG_3756

Zum Frühstück gibt es bei mir unter der Woche immer Müsli. Das geht schnell und schmeckt lecker und man kann es gut variieren. Ich nehme immer ein Müsli ohne Zuckerzugabe. Dieses habe ich dann noch mit Jogurt, Erdbeeren, einem Apfel und etwas Honig vermischt.

Das ist für mich das perfekte „unter der Woche“ Frühstück und schmeckt echt lecker, sodass ich mich immer schon darauf freue!

Mittagessen

img_3767.jpg

Zu Mittag gab es heute bei mir Bratkartoffeln mit Kräuter Quark und Eiern. Dies liegt mir nie schwer im Magen und bei 30° draußen ist das für mich sehr wünschenswert…Außerdem finde ich Bratkartoffeln echt praktisch, denn somit habe ich noch einen Rest aus dem Kühlschrank verwertet. In den Quark, ich habe 500g Speisequark genommen, habe ich frische Kräuter aus unserem Garten gemacht: Petersilie, Schnittlauch, etwas Sauerampfer und Liebstöckel. Dann noch etwas Zucker, Salz und ein Löffelchen Mayonnaise. Anschließend habe ich noch 2 hartgekochte Eier klein geschnitten hinzugefügt und einen Schuss Mineralwasser, damit der Quark auch schön fluffig ist. Dann habe ich noch Rucola gewaschen und ein essig-Öl Dressig gemacht…und fertig war mein Mittagessen.

Abendessen

IMG_3770.JPG

Heute war ich beim Sport, d.h. ich habe 1h trainiert und 1h Yoga gemacht. Und deshalb musste jetzt was ordentliches her, nämlich meine Liebste Fitnessbowl, das Rezept ist auf dem Blog.  Heute habe ich Birne und Erdbeeren als Früchte genommen und Mandeln und Walnüsse als Fettlieferant.

Mein Tag heute war also sehr Eiweiß haltig, erst der Jogurt, dann der Kräuterquark und dann nochmal Jogurt… gut für meine Muskeln: )

So, und das war es jetzt auch schon.

Gebt mir gerne Feedback zu dieser Art von Blogpost, das würde mich sehr freuen!

Eure

Lilith