JOGGING- HOW TO START

Fitness, Home

Für mich war es ein langer Weg mit dem Joggen anzufangen und momentan bin ich aber volle Kanne dabei…

Konfrontiert wurde ich zum ersten Mal mit ‚Langlauf ‚ in der dritten Klasse, da hatte ich Muskelkater, dass glaubt ihr mir nicht…naja im Laufe der Zeit habe ich es immer mal wieder ausprobiert aber der Funke ist (leider) nie übergesprungen…

Vor ein paar Monaten, kam mein Papa auf mich zu und fragte mich, ob ich nicht mal Lust hätte mit ihm joggen zu gehen (dazu muss man sagen, dass mein Papa auch Marathon läuft) da dachte ich mir nchts weiter und habe eingewilligt. Das erste Mal war astrengend, viele geh Pausen und am nächsten Tag: Muskelkater, aber ich war super stolz auf mich 5! km gelaufen zu sein.

Je öfter ich mit meinem Papa laufen war, desto besser wurde es, mittlerweile schaffe ich schon 10 Kilometer.

IMG_5736

Meine Tipps für euch:

  1. Tempo und Zeit: Fangt langsam an, lauft gemächlich und in eurem Tempo, wenn ihr nicht mehr könnt, baut Pausen ein in denen ihr geht. Die Zeit müsst ihr euch selber einteilen, wie ihr es schafft.
  2. Laufschuhe: Zieht euch bequeme Laufschuhe an, in denen ihr gut laufen könnt. Wenn ihr noch keine habt, lasst euch in einem Laufshop beraten.
  3. Arztgespräch: Wenn ihr noch nicht regelmäßig Sport macht, dann lasst euch von einem Arzt mal abchecken, damit es zu keinen gesundheitlichen Komplikationen kommt. Aber auch, wenn ihr wiederholte Schmerzen beim Lauftraining bekommt, geht lieber zum Arzt.
  4. Krafttraining: Vergesst nicht, dass man auch, wenn man joggt das Krafttraining für Rücken und co. nicht vernachlässigen sollte.
  5. Aufwärmen dem Laufen: Hierfür kann man z.B. 1 Minute Hampelmänner, Kniebeugen (10x), Ausfallschritte(10x), Schulternkreisen (20x) und Skippings (20x) machen
  6. Dehnen nach dem Laufen: Ich laufe mich immer locker aus und denhne dan noch meine Beine, Arme und meinen Rücken.
  7. Trainingspartner: Sucht euch einen Laufpartner, der gegebenenfalls auch schon länger läuft und euch motivieren kann. Was auch toll ist sind Laufgruppen, in denen man trainieren kann.

Als letztes könnt ihr euch noch einen Trainingsplan schreiben oder im Internet suchen, dort gibt es auch diverse Einsteiger Trainingspläne. Als letztes braucht ihr noch den Wille eure ersten Kilometer hinter euch zubringen! Glaubt an euch, macht gute Musik an und ab geht’s!

Ich hoffe euch helfen meine Tipps weiter…

Eure Lilith

Yoga

Fitness, Home

Ich habe vor ungefähr 3-4 Monaten mit Yoga angefangen, anfangs wollte ich es nur mal ausprobieren, letztendlich bin ich daran hängen geblieben und habe gelernt es zu lieben.

Anfangs fand ich vieles „komisch“ und „merkwürdig“ doch von mal zu mal habe ich immer mehr Gefallen daran gefunden und bin nun echt glücklich darüber, dass ich es weiter gemacht habe.

IMG_5788

Besonders folgende Punkte haben sich durch das Praktizieren von Yoga bei mir geändert:

  • Ich kann besser einschlafen
  • Ich bin am nächsten Tag super entspannt
  • Ich nehme mich selber intensiver wahr

Diese Punkte prägen sich von Mal zu Mal immer mehr bei mir aus. Da ich relativ viel Sport mache (4-5 Mal pro Woche) finde ich es auch wichtig mich zu dehnen und durch Yoga kommt dieses bei mir garantiert nicht zu kurz.

Bei mir wird im Verein Yoga angeboten, was ich super finde, denn es ist nicht sehr teuer. Aber es gibt auch Programme auf YouTube, die man allein zu Hause durchführen kann. Man braucht nicht viel Zeit, denn oft tuen es auch 10 Minuten, diese muss man sich einfach nur mal zwischendurch nehmen.

Für Yoga braucht man auch nicht viel, man macht es (normalerweise) barfuß, also nur eine Matte und ein Yogakissen und wenn man will auch sogenannte Blöcke, auf die man sich bei bestimmten Übungungen stützen kann.

Im Moment arbeite ich an meinem Kopfstand, gar nicht so einfach, aber da ich motiviert bin und es regelmäßig übe, klappt es schon ganz gut.

IMG_5801

Schön beim Yoga finde ich es, dass jeder einzelne auf seinen Körper hört und die Übungen so ausführt, wie er kann.

Ich hoffe ich habe euch etwas dazu inspiriert Yoga auch einmal auszuprobieren…

Eure Lilith